Braucommune in Freistadt

Logistikhalle, Kesselhaus, Sudhaus, Keganlage

Die Braucommune in Freistadt hat wesentliche Teile der Brauerei gründlich restrukturiert, erweitert und erneuert. Das TBW ist maßgeblicher Partner der Brauerei für Planung und Umsetzung der Maßnahmen. Die oberösterreichische Landesausstellung 2014 fand zu einem wesentlichen Teil im historischen Brauhausgebäude unter dem Motto „Hopfen, Salz und Cyberspace“ statt. Alle Aktivitäten mussten detailliert mit dem Land Oberösterreich, dem Denkmalschutzamt und vielen weiteren Fachbehörden abgestimmt werden. Das TBW war unter anderem in folgende Teilprojekte eingeschaltet:

  • Masterplanung, Konzepterstellung
  • Neuordnung des Logistikbereiches mit dreiseitigem Lagerhallenanbau an ein bestehendes Gebäude (Dimensionierung, Konzept, Eingabeplanung, Ausführungsplanung, Bauüberwachung, Abnahme)
  • Neubau einer Hochdruckheißwasser-Kesselanlage (Gesamtkonzept Wärmeversorgung, Gebäudeplanung, Ausschreibung und Vergabe, Bauoberleitung, Abnahme)
  • Neubau eines Sudhauses mit Wasserversorgung und Malzbehandlung im denkmalgeschützten Gebäude (Konzept, Ausschreibung der Bauleistungen und der Brauereitechnik, Vergabevorbereitung, Bauoberleitung)
  • Neubau einer Kegabfüllanlage (Ausschreibung, Detailabstimmung Bau, Vergabe)
  • Neubau einer Seminarbrauerei und Errichtung des Brauer-Brunnens im Hof der Braucommune gestaltet durch den Künstler Prof. Arik Brauer
  • Erweiterung der  bestehenden Gär- und Lagerkellerkapazitäten
Impressionen der Projekte

Link zur Brauerei